Radikale Erziehungsmaßnahme

Man hört und liest ja oft, dass Menschen mit bestimmten Namen mit Vorurteilen zu kämpfen haben, sei es nun in der Schule, im Berufsleben oder im Alltag. Stichwort: “Das ist kein Name, sondern eine Diagnose”. Leider werden diese Vorurteile tatsächlich viel zu oft bestätigt. Ein Vater, dem ich letztens im Supermarkt begegnete, schien seine Abneigung gegen gewisse Namen schon sehr geschickt an sein Kind weitergegeben zu haben.

Vater an der Kasse zu seinem kleinen Sohn, vielleicht vier oder fünf Jahre alt: “Wenn du dich nicht benimmst, nenne ich dich ab jetzt Kevin!”
Hat gewirkt, das Kind fing sofort an zu heulen. “Aber so heiße ich gar nicht!” Darauf der Vater gleichmütig: “Dann benimm dich auch nicht so…”