Ein Königreich für Winter-Hufeisen!

Eben las ich eine interessante Reportage der BBC über das Scheitern von Napoleons Russland-Feldzug 1812. Dass Napoleon sich und seine Grande Armee bei diesem Feldzug hoffnungslos überschätzt hatte, ist bekannt; dass die Vorbereitung und Durchführung des Feldzugs ein logistisches Desaster waren, ebenfalls. Was ich jedoch nicht wusste: Das i-Tüpfelchen war die schlechte Ausrüstung der zehntausenden Pferde, die für den Transport unerlässlich waren. Denn als der Winter hereinbrach, die erwarteten Erfolge und neue Vorräte jedoch ausblieben, behinderte das Fehlen von Winter-Hufeisen, quasi Hufeisen mit Spikes, die Pferde auf Schnee und Eis. So konnten sie weder Wagen bergauf ziehen noch die Spikes bergab zum Abbremsen benutzen. Neben der schlechten Ernährung kamen nun Unfälle in Schnee und Eis als häufige Todesursache der Tiere hinzu und trugen so wesentlich zum Scheitern der Grande Armee bei.

Bismarcks Stimme auf einem Tonträger

Letztes Jahr wurde ein Tonträger gefunden, auf dem tatsächlich Otto von Bismarcks Stimme zu hören ist! Die Tonwalze stammt aus dem Jahr 1889 und wurde von Theo Wangemann, dem Repräsentanten der Firma Edison im Deutschen Reich, aufgenommen. In den Archiven der Firma Edison wurde die Walze nun auch gefunden wurde. Neben “politisch korrekten” Gedichten und Liedern hat der Reichskanzler die Marseillaise gesungen. Wer hätte das gedacht! :-D Verstehen kann man auf der Aufnahme, die man über die Otto-von-Bismarck-Stiftung anhören kann. Verstehen kann man allerdings nur wenig – dazu knistert und rauscht es zu stark.