Wirrer Vorschlag

Wenn man nach Flügen sucht, werden einem ja öfters mal Charter-Alternativen zu den Linienflügen angeboten. Gestern ist mir dabei ein sehr merkwürdiges Angebot, das “Ihren Wünschen nahe kommt”, gefunden. Es ging um eine fünftägige Reise in den Kosovo im Februar, und folgender Vorschlag wurde mir gemacht (vollständig wiedergegeben):

Hinreisetag: Do. 01.01.
Dauer: 301 Tage :-)
Flugzeit: 144
Anbieter: Veranstalter
Preis: Teneriffa Süd,-€

Wien Januar 2011

Das letzte Wochenende verbrachten wir in Wien, um einer Freundin beim Umzug zurück ins Ruhrgebiet zu helfen. Da es von Hagen nach Wien gute 950km sind, fuhren wir Samstag morgen um 5:30 Uhr los und waren auch tatsächlich um 14 Uhr dort. Abends schauten wir uns noch die Stadt an, allerdings war es bitterkalt, sodass wir nicht allzu lange durchhielten. Den Abend verbrachten wir dann bei besagter Freundin in der WG. Sonntag schauten wir uns dann Schloss Schönbrunn und seine Gärten an, die im Winter zwar etwas trist, da blumenlos, sind, aber dennoch beeindruckend. Nachmittags wurde dann das Auto beladen, und nach leckerem Essen und Dirty Dancing-Gucken ging es früh ins Bett. Montags hieß es dann wieder früh aufstehen, die letzten Dinge verstauen und auf zurück durch 10cm Neuschnee. Durch den Schnee, diverse Schneepflüge auf den Straßen und langen Staus zog sich die Rückfahrt deutlich länger als die Hinfahrt, aber gegen 18:30 Uhr waren wir wieder zu Hause. Ein schönes Wochenende, aber “mal eben” 1900km fahren ist schon anstrengend.

Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn

auf dem Weg zur Gloriette

Gloriette

Blick über das Schloss und die Stadt

der zugefrorene Brunnen

Al Jazeera Live Stream

In den letzten Tagen ist in Nordafrika viel passiert, und nun haben die Proteste auch Ägypten erreicht. Die Ausmaße der Gewalt, die über Berichte und Bilder hier ankommen, sind erschreckend. Spannend ist gerade die Rolle von Polizei und Militär: Neben brutalen Übergriffen gab es scheinbar schon einige Überläufer und teilweise begeisterte Begrüßung des Militärs durch die Protestanten. Besonders beeindruckend: Al Jazeera hat einen Live Stream eingerichtet, wo es aktuelle Bilder und Neuigkeiten gibt.