Kausuren überstanden :)

Zumindest für dieses Semester bin ich endlich fertig mit den ganzen Klausuren. Eine Hausarbeit habe ich heute auch abgegeben (nun kann ich jeden, der will, mit Details zur Zeitleistenarbeit im Geschichtsunterricht zulabern). Jetzt heißt es, das schöne Wetter zu genießen. Ach nee, warte mal, da waren ja noch drei andere Hausarbeiten und zwei Essays… Und: in zwei Wochen geht das nächste Semester los. Wie kommt eigentlich alle Welt darauf, dass Studenten nichts zu tun haben??

Funkarmbänder für Kinder

Die Neuheit, wie man besser bzw. einfacher auf seine Kinder aufpassen kann (oder sollte man “überwachen” oder “bespitzeln” sagen?): Funkarmbänder für Kinder, mit denen Eltern ihren Aufenthaltsort orten können. Für 59,90€ kann man einstellen, in welchem Radius (15, 25 oder 50 Meter) sich das Kind aufhalten darf; bei Überschreitung der Linie piepen und blinken beide Armbänder. Schön, dann brauchen die Eltern ab jetzt überhaupt nicht mehr auf ihre Kinder zu achten, so lange kein Piepsen ertönt. Nur was, wenn die lieben Kleinen irgendwann auf die unglaubliche Idee kommen, das Armband abzunehmen…?

Geschlechtertrennung im Bus

In Jerusalem gibt es nun eine Buslinie, in der Männer und Frauen getrennt transportiert werden (Männer vorne, Frauen hinten). Zu verdanken ist das der ultraorthodoxen Bevölkerung, denn die nimmt “in der Heiligen Stadt (…) jedes Jahr weiter zu, ihre Normen und Sitten dominieren zunehmend das öffentliche Leben. Säkulare Israelis fühlen sich ausgegrenzt und bevormundet.”

Getrennter Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln… Das sollte uns allen bekannt vorkommen! Männer und Frauen, Deutsche und Juden, Weiße und Schwarze – die Liste ließe sich fortsetzen. Ob es wohl bald eine “neue” Rosa Parks gibt?